Das Schablonieren ist eine der ältesten Wandmaltechniken. Mit dieser Technik lassen sich innerhalb kürzester Zeit ganze Räume rundum erneuern. Am schönsten wirkt die Schablonenmalerei auf glatt verputzten Wänden, man kann aber auch auf Rauhfaser- tapete arbeiten.
Als Untergrund eignet sich jede Dispersions- oder Latexfarbe, für das Aufschablonieren jede Abtön- oder Pigment-Binder-Farbe.
Mit Hilfe der unterschiedlich großen Schablonen lassen sich Bordüren, Streumuster, Einzelmotive und Flächenornamente auf- bringen. Mit einer Bordüre kann z.B. der Abschluß einer farbigen Wand gebildet oder auch zwei farbige Flächen voneinander getrennt werden. Ebenso können damit Türen oder Fenster umrahmt werden.

Anthemion-Muster   Wellenmuster